Ulli Blobel im Interview auf nrwjazz.net


Montag, 20. November 2017, 19.30 Uhr
ELBPHILHARMONIE - HAMBURG

Platz der Deutschen Einheit 2, 20457 Hamburg
'TANGO NUEVO'
VOGLER QUARTETT & MARCELO NISINMAN

TIM VOGLER violin
FRANK REINECKE violin
STEFAN FEHLANDT viola
STEPHAN FORCK cello
& MARCELO NISINMAN bandoneon

Tickets €35 / €30
VVK per Mail bei info@jazzwerkstatt.eu

oder direkt bei der Elbphilharmonie


Mittwoch, 22. November 2017, 19.00 Uhr
LANDESVERTRETUNG BRANDENBURGS BEIM BUND - BERLIN

In den Ministergärten 3, 10117 Berlin

'FESTKONZERT - 10 Jahre jazzwerkstatt in Berlin und Brandenburg'
Grußwort: Staatssekretär Martin Gorholt 
(Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für Internationale Beziehungen)
Festrede: Ulli Blobel (jazzwerkstatt)






Uwe Kropinski 
Uwe Kropinski guitar solo
Eintritt frei







danach ca.21.00 Uhr


EVAN PARKER - BARRY GUY - PAUL LYTTON

EVAN PARKER saxophones
BARRY GUY double bass
PAUL LYTTON drums & percussion



Tickets €15 / €12  nur im VVK erhältlich, nur begrenzte Plätze


Donnerstag, 23. November 2017, 20.00 Uhr
SODA CLUB / CLUB 23
- KULTURBRAUEREI BERLIN
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
'GEBURTSTAGSPARTY - 10 Jahre jazzwerkstatt in Berlin und Brandenburg'
SCHULTZE EHWALD RAINEY
STEFAN SCHULTZE piano
PETER EHWALD soprano & tenor saxophones
TOM RAINEY drums   


Eintritt frei


jazzwerkstatt in London
Freitag, 24. November 2017, 20.00 Uhr
JAZZCLUB VORTEX - LONDON

11 Gillett Square, London N16 8AZ (UK)
JULIE SASSOON QUARTET 'FOURTUNE'
JULIE SASSOON piano
LOTHAR OHLMEIER soprano saxophone & bass clarinet
MEINRAD KNEER double bass
RUDI FISCHERLEHNER drums
UWE KROPINSKI Solo
UWE KROPINSKI guitars & voice
SCHULTZE EHWALD RAINEY
STEFAN SCHULTZE piano
PETER EHWALD soprano & tenor saxophones
TOM RAINEY drums

Samstag, 25. November 2017, 20.00 Uhr
JAZZCLUB VORTEX - LONDON
11 Gillett Square, London N16 8AZ (UK)
VESNA PISAROVIĆ WITH SUSPICIOUS MINDS
A TRIBUTE TO ELVIS PRESLEY
VESNA PISAROVIĆ voice
GERHARD GSCHLÖßL trombone
MEINRAD KNEER double bass
STEVE HEATHER drums
RÜDIGER KRAUSE Solo
A GUITAR NAMED CARLA
(TO CARLA BLEY AND STEVE SWALLOW)
RÜDIGER KRAUSE guitars & special effects
ALAN SKIDMORE QUARTET

PLAYS JOHN COLTRANE
ALAN SKIDMORE tenor saxophone
KELVIN SHOLAR piano
JOHANNES FINK double bass
ERNST BIER drums

mehr...

Montag, 27. November 2017, 20.00 Uhr
GLAD HOUSE - COTTBUS
Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus
und am 
Dienstag, 28. November 2017, 20.00 Uhr
SCHLESWIG HOLSTEIN HAUS - SCHWERIN
Puschkinstraße 5, 19055 Schwerin
CLARINET SUMMIT
THEO JÖRGENSMANN clarinet
ANNETTE MAYE clarinet 
GIANLUIGI TROVESI  alto clarinet
BERND KONRAD bass clarinet
ALBRECHT MAURER violin
SEBASTIAN GRAMSS double bass
GÜNTER 'BABY' SOMMER percussion

Tickets €15 / €12


Mittwoch, 29. November 2017, 20.30 Uhr
POTSDAM MUSEUM - POTSDAM
Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam

KURT SCHWITTERS: DIE URSONATE,
ein dadaistisches Lautgedicht in vier Sätzen
THOMAS KRÜGER w./ANKE LUCKS & POTSA LOTSA
THOMAS KRÜGER voice
ANKE LUCKS trombone
SILKE EBERHARD alto saxophone
PATRICK BRAUN tenor saxophone
NIKOLAUS NEUSER trumpet
GERHARD GSCHLÖßL trombone

Tickets €15 / €12


Freitag, 1. Dezember 2017, 20.00 Uhr
MASCHINENHAUS - KULTURBRAUEREI BERLIN

Knaakstr. 97/Sredzkistr. 1, 10435 Berlin

INSOMNIA BRASS BAND
ANKE LUCKS trombone
ALMUT SCHLICHTING baritone saxophone
HAMPUS MELIN drums

RÜDIGER KRAUSE Solo

RÜDIGER KRAUSE guitars & special effects














OM

URS LEIMGRUBER soprano & tenor saxophones
CHRISTY DORAN guitar
BOBBY BURRY double bass
FREDDY STUDER drums








Tickets €20 / €15


Samstag, 9. Dezember 2017, 20.00 Uhr
KUNSTMUSEUM BOCHUM
Kortumstraße 147, 44787 Bochum

ALEXANDER von SCHLIPPENBACH TRIO
ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH piano
EVAN PARKER soprano & tenor saxophones
PAUL LYTTON percussion

Tickets €15 / €12

Mit dem Alexander von Schlippenbach Trio gastiert ein legendäres Urgestein der improvisierten Musik im Kunstmuseum: Musiker, die den europäischen Free Jazz mitbegründet haben und deren Musik auch heute noch hochaktuell ist. Das Konzert ist eine erste Zusammenarbeit mit Ulli Blobel und seiner jazzwerkstatt, mit der im April 2018 das Ruhr Jazz Festival, das von 1986 bis 1996 im Kunstmuseum Bochum stattfand, wieder zum Leben erweckt werden soll.

Alexander von Schlippenbach wurde 1938 in Berlin geboren. Nach dem Abitur Kompositionsstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln u.a. bei Bernd Alois Zimmermann. Während des Studiums Pianist in den Jazzensembles von Gunter Hampel und Manfred Schoof. 1966 Gründung des GLOBE UNITY ORCHESTERS. Jazzensembles mit Evan Parker, Paul Lovens, Sven Ake Johansson, Aki Takase, Tony Oxley und Sam Rivers. Tourneen für das Goethe Institut in Europa, Asien, Australien und den USA. Rundfunkproduktionen für WDR, SDR, SWF, RAI und Rias Berlin. Zahlreiche Langspielplatten- und CD Veröffentlichungen bei MPS, CBS, FMP, ECM, ENJA und DISK UNION. 1988 Gründung des BERLIN CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA mit der künstlerischen Zielsetzung, neue Werke zeitgenössischer Jazzkomponisten aufzuführen und auf Tonträger zu produzieren. In Zusammenarbeit mit Rudi Mahall und Aufführung und Aufnahme des Gesamtwerks von Thelonius Monk beim NDR 1999. Preise: „Kunstpreis der Stadt Berlin“ (1976),“Schallplattenpreise der UDJ“ (1980/1981), „Albert Mangelsdorff Preis“ (1994), Preis der Deutschen Schallplattenkritik: „Monks Casino“ (2005), SWR Jazz Preis 2007.

Evan Parker wurde 1944 in Bristol geboren. Er zählt zu den wichtigsten europäischen Improvisationsmusikern. Er arbeitete zunächst mit Howard Riley zusammen, bevor er 1966 nach London zog, um mit dem Spontaneous Music Ensemble zu arbeiten. Er traf dort Derek Bailey, mit dem er ebenso wie mit Tony Oxley zusammenarbeitete. Seit 1970 spielt er mit Paul Lovens im Trio von Alexander von Schlippenbach und seit 1973 regelmäßig im Duo mit Paul Lytton. Weiterhin war er Mitglied von Chris McGregors Brotherhood of Breath und arbeitete mit Paul Bley, Peter Brötzmann (Machine Gun 1968), Derek Bailey, Thurston Moore, Barry Guy, Louis Moholo, Keith Rowe, Joe McPhee, Barre Phillips und Eddie Prévost sowie gelegentlich mit dem Improvisationsensemble AMM zusammen. Parker hat viele Alben aufgenommen, im Ensemble, wie Boustrophedon (2006, mit Roscoe Mitchell) und solo, und auch eigene Label gegründet.

Paul Lytton wurde 1947 in Londongeboren. Er gilt als bedeutender Schlagzeuger des Free Jazz und der frei-improvisierten Musik. Lytton war Gründungsmitglied der London Musicians' Coop und spielte im London Jazz Composers' Orchestra. Er war Mitglied im Globe Unity Orchestra und Mitbegründer des King Übü Örchestrü und 2006 wirkte er in Evan Parkers Transatlantic Art Ensemble mit. Lytton ist einer der zentralen Perkussionisten der freien Musikszene in Europa. Er ist ferner Entwickler und Erbauer neuer Musikinstrumente und setzt auch live electronics ein, die in jüngerer Zeit jedoch zugunsten eines rein akustischen Drumsets in den Hintergrund traten.

mehr...

Freitag, 15. Dezember 2017, 20.00 Uhr
JAZZINSTITUT DARMSTADT
Gewölbekeller unterm Jazzinstitut
Bessunger Str. 88d, 64285 Darmstadt

HEINZ SAUER & UWE OBERG
HEINZ SAUER tenor saxophone
UWE OBERG piano
CD Record Release: 2017 Live Peitz 54

Tickets €15 /€12






KOLJA BLACHER


Dmitri Schostakowitsch: Suite für Varieté-Orchester (auch Jazz Suite genannt)
in einer Bearbeitung von Oriol Cruixent
Dmitri Schostakowitsch: 15. Sinfonie
in einer Bearbeitung von Viktor Derevianko

DIE OKTOBERREVOLUTION UND IHRE MUSIKER
100 JAHRE OKTOBERREVOLUTION IN RUSSLAND

Dienstag, 16. Januar 2018, 19.30 Uhr
KUNSTMUSEUM BOCHUM
Kortumstraße 147, 44787 Bochum
Tickets: € 35/€ 30
PODIUM mit Thomas Krüger, Götz Lehmann und Dr. Alexander Schwarz • Thema: 100 JAHRE OKTOBERREVOLUTION - Kunst und Kultur im revolutionären Umfeld - wer inspirierte wen?

KOLJA BLACHER & ÖZGÜR AYDIN KOLJA BLACHER violin
ÖZGÜR AYDIN piano
Sergej Prokofiev: Sonate Nr. 1 für Violine und Klavier, Op. 80
KOLJA BLACHER
KOLJA BLACHER violin
JENS PETER MAINTZ cello
ÖZGÜR AYDIN piano
RAYMOND CURFFS percussion
CLAUDIO ESTAY percussion
MARK HAELDERMANS percussion

Tickets €35 / €30


Mittwoch, 13. Juni 2018, 19.30 Uhr  
ELBPHILHARMONIE / KLEINER SAAL - HAMBURG
Platz der Deutschen Einheit 2, 20457 Hamburg
Tickets: € 35/€ 30 | VVK nur über Elbphilharmonie oder
E-mail: info@jazzwerkstatt.eu

KOLJA BLACHER & ÖZGÜR AYDIN KOLJA BLACHER violin
ÖZGÜR AYDIN piano
Sergej Prokofiev: Sonate Nr. 1 für Violine und Klavier, Op. 80
KOLJA BLACHER
KOLJA BLACHER violin
JENS PETER MAINTZ cello
ÖZGÜR AYDIN piano
RAYMOND CURFFS percussion
CLAUDIO ESTAY percussion
MARK HAELDERMANS percussion
Dmitri Schostakowitsch: Suite für Varieté-Orchester (auch Jazz Suite genannt)
in einer Bearbeitung von Oriol Cruixent
Dmitri Schostakowitsch: 15. Sinfonie
in einer Bearbeitung von Viktor Derevianko


RUHRJAZZFESTIVAL

RUHRJAZZFESTIVAL
6. BIS 8. APRIL 2018 IM KUNSTMUSEUM BOCHUM
JULIE SASSOON QUARTET FOURTUNE | ROLF KÜHN UNIT w./RONNY GRAUPE, JOHANNES FINK, CHRISTIAN LILLINGER | ECKARD KOLTERMANN & THEO JÖRGENSMANN | GIANLUIGI TROVESI & GIANNI COSCIA | WOLFGANG SCHMIDTKE ORCHESTRA MONK'S MOOD | MARTIN BLUME - WILBERT DE JOODE - JOHN BUTCHER | TOM ARTHURS QUARTET QUAIRÓS | MATS GUSTAFSSON/THE THING w./JAMES BLOOD ULMER

Veranstalter jazzwerkstatt gUG in Kooperation mit AMMR - Aktuelle Musik Metropole Ruhr, Sound No Walls gUG Berlin, Kunstmuseum Bochum, Stadt Bochum. 


Dienstag, 10. April 2018, 20.00 Uhr
MASCHINENHAUS - KULTURBRAUEREI BERLIN 
Knaakstr. 97/Sredzkistr. 1, 10435 Berlin

MOSTLY OTHER PEOPLE DO THE KILLING

MOPPA ELLIOTT double bass
RON STABINSKY piano & synthesizer
KEVIN SHEA drums

THE THING  
MATS GUSTAFSSON saxophones
INGEBRIGT HÅKER FLATEN double bass & bassguitar
PAAL NILSSEN-LOVE drums
==================================
Freitag, 18. Mai 2018, 20.00 Uhr
MASCHINENHAUS - KULTURBRAUEREI BERLIN 
Knaakstr. 97/Sredzkistr. 1, 10435 Berlin
'OLD FELLOWS'

UWE OBERG & HEINZ SAUER
UWE OBERG piano
HEINZ SAUER saxophone

ROLF KÜHN UNIT
ROLF KÜHN clarinet
RONNY GRAUPE guitar
JOHANNES FINK double bass
CHRISTIAN LILLINGER drums

Samstag, 19. Mai 2018, 20:00
ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH & GERD DUDEK
ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH piano
GERD DUDEK saxophones

FRIEDHELM SCHÖNFELD QUARTETT
FRIEDHELM SCHÖNFELD saxophones & clarinet

ROLF VON NORDENSKJÖLD baritone saxophone, flute & clarinets
GERHARD 'KUBI ' KUBACH double bass
ERNST BIER drums


jazzwerkstatt Peitz 55 – vom 8. Bis 10. Juni 2018
Freitag, 8. Juni 2018, 20.00 Uhr

Open Air Bühne und von allen Türmen der Stadt
jazzwerkstatt Fanfare:
KMD WILFRIED WILKE & MARTIN BLUME
mit Jean-Luc Cappozzo,
Ryan Carniaux, Axel Dörner, Gerhard Gschlößl, Carl Ludwig Hübsch, Paul Lovens, Rudi Mahall, Evan Parker, Manfred Schoof, Christoph Thewes, Els Vandeweyer, Henrik Walsdorff, Herbert Weisrock, Wolter Wierbos, Nils Wogram u.v.a.


Freitag, 8. Juni 2018, 21.00 Uhr
Stüler Kirche Peitz
ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH SOLO
THE GLOBE UNITY ORCHESTRA


Freitag, 8. Juni 2018, 23.00 Uhr
Malzhausbastei Peitz
JOE SACHSE & NILS WOGRAM

Samstag, 9. Juni 2018, 11.00 Uhr
Rathaus Peitz / Podium
JULIE SASSOON & WILLY KELLERS

Samstag, 9. Juni 2018, 15.00 Uhr
Stüler Kirche Peitz
AKI TAKASE & LOUIS SCLAVIS
BARRY ALTSCHUL TRIO w./JON IRABAGON & JOE FONDA

Samstag, 9. Juni 2018, 18.00 Uhr
Festungssaal Peitz
PETIT STANDARD:
VESNA PISAROVIĆ - CHRIS DAHLGREN  - JOHN BETSCH

Samstag, 9. Juni 2018, 20.00 Uhr
Open Air Bühne Peitz
HELGA PLANKENSTEINER PLANKTON
w./MATTHIAS SCHRIEFL & GERHARD GSCHLÖßL

Samstag, 9. Juni 2018, 22.00 Uhr
Stüler Kirche Peitz
ROSCOE MITCHELL / DON MOYE
The Reunion of the ART ENSEMBLE OF CHICAGO w./HUGH RAGIN, JUNIUS PAUL, TOMEKA REID

Sonntag, 10. Juni 2018, 09.30 Uhr
Stüler Kirche Peitz
Jazzgottesdienst mit Pfarrer Kurt Malk
KMD WILFRIED WILKE & RYAN CARNIAUX

Sonntag, 10. Juni 2018, 11.00 Uhr
Festungsscheune Peitz

HÜBSCH SCHUBERT WIERBOS
CARL LUDWIG HÜBSCH, MATTHIAS SCHUBERT & WOLTER WIERBOS

Veranstalter: jazzwerkstatt gUG • Kurator: Ulli Blobel
gefördert durch die KULTURSTIFTUNG DES BUNDES;
Mit Unterstützung durch: Bundeszentrale für politische Bildung; LAND BRANDENBURG; Wir danken dem Landkreis Spree-Neiße, der Stadt Peitz und der evangelischen Kirchengemeinde Peitz für die Unterstützung!